Grußwort von Minister Boris Rhein

Liebe Leserinnen,

Liebe Leser,

seit ihrer Gründung vor mehr als vierzig Jahren wächst die Bedeutung der Hochschulen für angewandte Wissenschaften (HAW) stetig. Das kommt nicht nur in der neuen Namensgebung zum Ausdruck, sondern zeigt sich konkret in allen Aufgabenfeldern, die den HAWs durch das hessische Hochschulgesetz übertragen wurden: Die von ihnen in einem breiten Fächerspektrum vermittelte akademische Ausbildung ist allseits hochgeschätzt und damit auch ein wichtiger Motor für die hessische Wirtschaft. Es ist daher nur folgerichtig, wenn in Hessen der Anteil der an den HAWs ausgebildeten Hochschulabsolventen künftig steigen soll. Mit den in den vergangenen Jahren ausgebauten Aktivitäten in der anwendungsbezogenen Forschung, im Wissens- und Technologietransfer sowie in der Weiterbildung sind die HAWs ideale Kooperationspartner für die Unternehmen ihres regionalen Einzugsbereichs und darüber hinaus, um neue wissenschaftliche Erkenntnisse in kürzest möglicher Zeit in den Wertschöpfungsprozess einzubringen. Die durch das Hessische Hochschulgesetz neu geschaffene Möglichkeit für HAWs, in forschungsstarken Bereichen ein eigenständiges Promotionsrecht zu erlangen, stellt schließlich einen besonderen Qualitätsbeweis für die hessischen HAWs dar, über den ich sehr froh bin.

Ihr

Boris Rhein, Wissenschaftsminister