Die Arbeitsgruppe wissenschaftliche Weiterbildung der HAW Hessen – AGWW

Die Arbeitsgruppe wissenschaftliche Weiterbildung (AGWW) konzipiert und organisiert im Auftrag der HAW Hessen ein gemeinsames Weiterbildungsprogramm mit jährlich 60 bis 70 Seminaren und Workshops. Die AGWW ist ein Netzwerk, das sich seit rund 30 Jahren bewährt und sich mit seinem anspruchsvollen Programm auch über die Grenzen Hessens hinaus sehen lassen kann.

Ziel ist es, abgestimmt mit den Personalentwicklungskonzepten der einzelnen Hochschulen ein attraktives Angebot zu entwickeln, das den Menschen aus allen beteiligten Hochschulen Gelegenheit gibt, sich gemeinsam zu verschiedenen Themenbereichen weiterzubilden und standortübergreifend zu vernetzen.

Mitglieder der AGWW sind die Hochschule Darmstadt, die Frankfurt University of Applied Sciences, die Hochschule Fulda, die Technische Hochschule Mittelhessen, die Hochschule RheinMain und die Evangelische Hochschule Darmstadt sowie die Hochschule Geisenheim. Jede Hochschule entsendet eine verantwortliche Person in dieses Netzwerk, das das jährliche Angebot entwickelt. Die HAW Hessen berät und beschließt die vorgeschlagenen Themen und das Budget für das jeweilige Jahresprogramm. Die Koordination erfolgt über eine in Wiesbaden eingerichtete gemeinsame Servicestelle. Die Veranstaltungen werden jeweils von einer Hochschule organisiert. Die Information der Beschäftigten und die Auswahl der Teilnehmenden übernimmt jede Hochschule vor Ort.

Die Seminare und Workshops richten sich an alle Professorinnen und Professoren sowie alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dieser Hochschulen. Da den hessischen Hochschulen die Qualität der Lehre ein besonderes Anliegen ist, sind für die hochschuldidaktischen Angebote auch Lehrbeauftrage explizit eingeladen, an den speziellen hochschuldidaktischen Angeboten teilzunehmen. Neuberufene Professorinnen und Professoren finden in der „hochschuldidaktischen Einführungswoche“ eine wertvolle Unterstützung für den Einstieg in ihre Lehrtätigkeit.

Das umfangreiche Programm umfasst die folgenden Themenbereiche: 

  • Hochschuldidaktik
  • Führungskompetenz
  • Hochschulentwicklung
  • Methodenkompetenz
  • Sozialkompetenz.

Die Trainerinnen und Trainer werden mit besonderer Sorgfalt ausgewählt, so dass ihre Kompetenzen den Ansprüchen der Hochschulen entsprechen. Alle Seminare für Führungskräfte werden vom Hessischen Ministerium des Inneren und für Sport akkreditiert, so dass sie als Fortbildungstage in den beteiligten Hochschulen eingereicht werden können.

Das Programmheft erscheint in der Regel im Dezember für das Folgejahr.

» zum Internetauftritt