Hochschulinterne Promotionszentren

Promotionszentrum Sozialwissenschaften mit den Schwerpunkten Globalisierung, Europäische Integration und Interkulturalität der Hochschule Fulda

Ziel des Promotionsrechts ist ein qualitativer und quantitativer Schub für die an den HAWs geleistete anwendungsbezogene Forschung, insbesondere in Kooperation mit technologie- und innovationsorientierten kleineren und mittleren Unternehmen und sozialen Einrichtungen des jeweiligen regionalen Einzugsbereichs. Die deutliche Erwartungshaltung der Landesregierung ist, dass für hochqualifizierte Masterabsolventinnen und -absolventen vermehrt Qualifizierungsstellen in der anwendungsbezogenen Forschung zur Verfügung stehen, wovon beide Seiten - Praxispartner wie Hochschulen - profitieren.

--> Link zur Website der HS Fulda

Promotionszentrum Public Health der Hochschule Fulda

Seit 2017 wird an der Hochschule Fulda neben fünf weiteren Standorten in Deutschland der Doktor Public Health verliehen. Im Promotionszentrum Public Health ist die Gesundheit der Bevölkerung zentral. Sie steht in einer engen wechselseitigen Beziehung mit der sozialen, politischen und ökonomischen Entwicklung in Gesellschaften. Maßnahmen in Public Health zielen vor allem auf die Gesunderhaltung der Bevölkerung und besonders gefährdeter Bevölkerungsgruppen ab, die durch organisiertes gesellschaftliches Handeln gelingen können. Dafür ist ein bedarfsgerechter, nicht diskriminierender und bezahlbarer Zugang zur Versorgung notwendig. Entsprechend befassen sich Promotionen im Themenfeld Public Health mit dem Bedarf an präventiver, kurativer, rehabilitativer, pflegerischer und palliativer Versorgung sowie der Gesundheitsförderung. Weitere Fragen untersuchen die Gestaltung, Steuerung und Finanzierung der gesundheitsfördernden, therapeutischen und pflegerischen Versorgung.